Das Zürcher Start-up Crossiety vernetzt ab sofort Menschen in über 100 Gemeinden und Städten der Schweiz und Deutschland. Die Plattform ermöglicht Behörden eine professionelle und glaubwürdige Kommunikation mit der Bevölkerung. Crossiety will auch 2022 weiter wachsen und bietet die Plattform ab Frühling 2022 neu auch in der Romandie an.

Das Zürcher Start-up Crossiety, bekannt als «Digitaler Dorfplatz», feiert den nächsten Meilenstein. Nach der Lancierung des ersten Digitalen Dorfplatzes im Jahre 2017, startet nun bereits der 100. Digitale Dorfplatz. Crossiety bietet damit rund 550’000 Einwohner:innen in der Schweiz und in Deutschland die Möglichkeit, sich einfacher zu vernetzen. Der Digitale Dorfplatz von Crossiety ist eine lokale und vertrauenswürdige Kommunikationsplattform für Gemeinden, Städte und Regionen. Auf der Plattform können sich die Nutzer:innen digital informieren, vernetzen, organisieren, engagieren und miteinander kommunizieren – für ein cleveres Zusammenleben vor Ort.

Lokal und vertrauenswürdig

Laut Joel Singh, CEO der Crossiety AG, kämen gerade der Fokus auf das Lokale und der vertrauensvolle Umgang mit den Nutzerdaten bei den Gemeinden und Städten sehr gut an. Auch die Möglichkeit eines Abomodells sowie die persönliche Kundenbetreuung während der Lancierung und Aktivierung der Plattform überzeugen die Gemeinden und Städte vermehrt, den Digitalen Dorfplatz einzuführen. «Mit Crossiety stehen uns Expertinnen und Experten zur Seite, die neben der Technologie auch als Ansprechpartner:innen einen grossen Mehrwert in unsere Verwaltung bringen», sagt Bendicht Oggier, Geschäftsleiter der Crossiety-Partnergemeinde Engelberg.

Dialog mit der Bevölkerung für mehr Vertrauen in die Behörden

Pascale Bruderer, ehemalige Nationalratspräsidentin und Teilhaberin sowie exekutive Verwaltungsrätin bei Crossiety, sagt: «Seit der Gründung von Crossiety im Jahre 2015 ist die Dringlichkeit nach einer professionellen und glaubwürdigen Kommunikation seitens der Behörden enorm gestiegen. Gerade die Corona-Pandemie hat vielen Gemeinden und Städten aufgezeigt, dass ein konstanter Dialog mit der Bevölkerung für das Vertrauen in die Behörden und schliesslich in die Demokratie enorm wichtig ist.»

Der Mehrwert des Digitalen Dorfplatzes konnte in den vergangenen sechs Jahren in vielerlei Hinsicht beobachtet werden, sagt Singh. So konnten über die Plattform mehr Einwohner:innen erreicht werden, als dies über die bisherigen Kommunikationskanäle wie die Webseite oder das Dorfblatt möglich war. Die höhere lokale Reichweite konnte während Corona oder auch während den tragischen Überschwemmungen in Deutschland im vergangenen Jahr effizient eingesetzt werden, um die Einwohner:innen in Echtzeit zu informieren und um freiwillige Helfer:innen zu koordinieren. Über die Plattform konnte zudem niederschwellig die Partizipation gefördert werden und verhalf vielen kleineren Projekten und Engagements zu mehr Sichtbarkeit, hält Singh fest.

Romandie und Synergien in der Region

Crossiety will sowohl in der Schweiz, als auch im angrenzenden Ausland weiter wachsen. Ab Frühling 2022 wird infolgedessen die Plattform auch auf Französisch angeboten, wodurch in einem weiteren Schritt die Romandie profitieren wird. Das Start-up setzt dabei auf starke Partnerschaften, wie beispielsweise mit der Online-Plattform Eventfrog – dem grössten Eventkalender der Schweiz. Aber auch die Gemeinden und Städte rund um die bestehenden Digitalen Dorfplätze sollen aktiviert werden, damit vermehrt auch regionale Synergien über die Plattform genutzt werden können.


Der Digitale Dorfplatz vom Schweizer Start-up Crossiety AG ist eine lokale und vertrauenswürdige Plattform für Gemeinden und Städte. In der Schweiz und Deutschland nutzen aktuell über 100 Gemeinden mit ca. 550’000 Einwohner:innen den digitalen Dorfplatz von Crossiety. Auf der interaktiven Plattform können sich die Nutzer:innen informieren, vernetzen, organisieren, engagieren sowie miteinander kommunizieren. Die Plattform ist für Einwohner, Vereine und Gewerbebetriebe kostenlos verfügbar. Gemeinden und Städte können in einem SaaS-Modell von den digitalen Möglichkeiten profitieren.


Möchten auch Sie den digitalen Dorfplatz von Crossiety einführen? Gerne stellen wir Ihnen die Plattform in einem persönlichen Gespräch vor.

Share This