Technische Schnittstellen von Crossiety

Crossiety hat auf Wunsch zahlreicher Partnergemeinden das Angebot an verschiedenen technischen Schnittstellen ausgebaut. Dabei wird stets folgendes Ziel verfolgt: kosteneffiziente, unkomplizierte und rasch umsetzbare Lösungen für jegliche Kundenbedürfnisse.

Folgende Schnittstellen mit entsprechenden Möglichkeiten stehen aktuell zur Auswahl:

Uebersicht_Crossiety_Schnittellen

Unser Angebot

  • Auf Anfrage erstellen wir Ihnen gerne eine Offerte für die einmalige Initialisierungsgebühr sowie für die jährlichen Supportkosten.
  • Bei Interesse stellen wir Ihnen gerne die entsprechenden Dokumentationen sowie die Zugangsdaten zur Verfügung. Diese können Sie im Anschluss an Ihren Webseitenbetreiber zur Umsetzung weiterleiten.
  • Eine Anbindung an Crossiety ist für Gemeinden und Städte grundsätzlich nur über die von Crossiety zur Verfügung gestellten Schnittstellen (iFrame, RSS, API) möglich.
  • Es werden folglich keine Schnittstellen von Webseitenbetreibern auf Crossiety implementiert. Dadurch können die für die Verwaltungen anfallenden Kosten zur Einführung und Unterhaltung der Crossiety-Plattform auch weiterhin tief gehalten werden.
  • Das Projektmanagement für die Implementierung beim Webseitenbetreiber übernimmt die Gemeinde/Stadt selber.

Mehr Informationen zu den drei Schnittstellen-Typen

iFrame-Einbindung

Informationen zur iFrame-Einbindung

Das iFrame – auch «Embedded View» genannt – ist die „einfachste“ Schnittstellen-Technologie, die Crossiety anbietet. Es ist hiermit lediglich der Export von Beiträgen von Crossiety auf eine Webseite möglich. Dabei können Events, Neuigkeiten oder beide Beitragsarten exportiert werden. Die Beiträge können vom öffentlichen Dorfplatz-Bereich oder aus einer bestimmten Gruppe exportiert werden. Anpassungen an der Darstellung auf der Webseite können nicht vorgenommen werden. Die Beiträge werden optisch gleich dargestellt (gespiegelt), wie sie auf Crossiety zu sehen sind.

  • Geringer Aufwand für die Implementierung
  • Schnelle, kostengünstige und sehr einfache Einbettung auf der Webseite
  • Anzahl Likes und Kommentare in Echtzeit sichtbar
  • Beiträge werden im Crossiety-Design angezeigt
  • Export von Events und Neuigkeiten möglich
  • Einseitige Datenübertragung von Crossiety auf die Webseite

Implementierung der iFrame-Einbindung

Export der öffentlichen Beiträge einer Crossiety-Gruppe

Hinweis: Der Export von Beiträgen kann nur von Gruppenbesitzer*innen und -administrator*innen durchgeführt werden. Beim Export werden alle Gruppenbeiträge mit der Sichtbarkeitseinstellung «Öffentlich» auf die externe Webseite übertragen.

1. In der entsprechenden Gruppe im Menü auf «Einstellungen» klicken.

2. Nach ganz unten zum Punkt «Einbetten» navigieren.

3. Auswählen, ob entweder alle öffentlichen Beiträge der Gruppe oder jeweils nur die Neuigkeiten oder die Agenda exportiert werden soll.

4. Code kopieren.

5. Code auf der Webseite einbinden.

Export der öffentlichen Beiträge eines Dorfplatzes

Hinweis: Der Code für den Export aller öffentlichen Beiträge eines Dorfplatzes kann nur von Gemeindeverwaltungen bei Crossiety angefragt werden.

1. Crossiety per E-Mail an hallo@crossiety.ch kontaktieren und mitteilen, ob der Code für sämtliche Beiträge oder nur jener für Neuigkeiten oder Events benötigt wird.

2. Nach Erhalt des Codes kann dieser auf der Webseite eingebunden werden.

Beispiele von implementierten iFrames bei Crossiety-Partnergemeinden

Gemeinde Moosseedorf
(nur Veranstaltungen)

Gemeinde Buttisholz
(nur Veranstaltungen)

Gemeinde Eglisau
(nur Veranstaltungen)

RSS-Schnittstelle

Informationen zur RSS-Schnittstelle

Die RSS-Technologie sollte jeder Webseitenbetreiber auf der entsprechenden Webseite mit wenig Aufwand aufschalten und einrichten können. Da Verwaltungen dank Crossiety wesentlich mehr Beitragsmöglichkeiten (Diskussionen, Umfragen, etc.) zur Verfügung haben als die gängigen CMS-Systeme der Webseiten, macht aktuell ein Export von Crossiety auf die Webseite am meisten Sinn. Umgekehrt ist aber auch ein RSS-Import von Neuigkeiten auf Crossiety möglich. Beim Import werden Neuigkeiten im Namen der entsprechenden Gruppe (kann von Crossiety editiert werden) entweder auf dem Dorfplatz oder im Forum der entsprechenden Gruppe veröffentlicht. Sobald ein Beitrag durch die RSS-Schnittstelle übertragen wurde, können Änderungen am Beitrag (Bearbeitung oder Löschung) nicht automatisch auf der Gegenseite aktualisiert werden. Die Schnittstellen wurden bereits in diversen Gemeinden und Städten erfolgreich und zur vollsten Zufriedenheit der Kunden implementiert.

  • Geringer Aufwand für die Implementierung

  • Einfache und kostengünstige Einbettung auf der Webseite

  • Beidseitiger Datentransfer möglich (Export/Import)

  • Export/Import von Neuigkeiten (Achtung: Events können nicht  importiert / (chronologisch) exportiert werden)

  • Beiträge werden beim Datentransfer kopiert und können deshalb nicht automatisch aktualisiert werden

  • Nachträgliche Anpassungen müssen separat auf der Webseite/Plattform vorgenommen werden

Implementierung der RSS-Schnittstelle

Import eines RSS-Feeds in eine Crossiety-Gruppe

Hinweis: Der Import eines RSS-Feeds in eine Crossiety-Gruppe kann nur von Gruppenbesitzer*innen und -administrator*innen durchgeführt werden. Zudem muss in der entsprechenden Gruppe die RSS-Funktion durch Crossiety freigeschaltet sein. Bei Interesse können Sie sich unter hallo@crossiety.ch gerne bei uns melden. Beim Import kann ausgewählt werden, ob die Beiträge im Gruppenforum oder im Namen der Gruppe auf dem Dorfplatz veröffentlicht werden sollen.

Die Implementierung kann auf Seite des Webseitenbetreibers Kosten verursachen. Am besten erkundigen Sie sich im Vorfeld der Implementierung bei Ihrem Webseitenbetreiber.

1. Crossiety unter hallo@crossiety.ch kontaktieren und mitteilen, bei welcher Gruppe die RSS-Funktion aufgeschaltet werden soll.

2. Nach der Freischaltung der RSS-Funktion durch Crossiety in der Gruppe im Menü auf «RSS» klicken.

3. Auf den grünen Button «+ Neuer RSS-Feed» klicken. Dann kann man dem RSS-Feed einen Namen geben, die URL (erhalten Sie von Ihrem Webseitenbetreiber) einfügen sowie auswählen, ob die Beiträge im Forum oder auf dem Dorfplatz veröffentlicht werden sollen. Anschliessend auf «Erstellen» klicken.

4. Nach der Implementierung des RSS-Feeds auf den grünen Button «RSS-Feeds aktualisieren» klicken, damit die erste Aktualisierung des Feeds durchgeführt wird.

Export des RSS-Feeds einer Crossiety-Gruppe

Hinweis: Der Export von Beiträgen kann nur von Gruppenbesitzer*innen und -administrator*innen durchgeführt werden. Zudem muss in der entsprechenden Gruppe die RSS-Funktion durch Crossiety freigeschaltet sein. Bei Interesse können Sie sich unter hallo@crossiety.ch bei uns melden. Beim Export werden alle Gruppenbeiträge mit der Sichtbarkeitseinstellung «Öffentlich» übertragen.

1. In der entsprechenden Gruppe im Menü auf «Öffentlich» klicken.

2. Links neben dem grünen Button «+ Neuer Beitrag» auf das «Schallwellen»-Icon klicken.

3. RSS-Feed (URL) kopieren.

4. URL auf der Webseite an der entsprechenden Stelle einfügen und abspeichern.

Beispiele von implementierten RSS-Feeds

Gemeindeverwaltung Moosseedorf
(Import)

Harmonikaring 1953 Berghausen e.V.
(Import)

    Dieses Feld muss nur ausgefüllt werden, wenn Interesse an einem RSS-Import besteht.

API-Schnittstelle

Informationen zur API-Schnittstelle

Sollten Sie zusätzliche, vertiefte Gestaltungsmöglichkeiten bei der Implementierung wünschen, bietet sich die sogenannte “API-Schnittstelle” (Application Programming Interface) an. Hierbei können Sie wiederum entscheiden, ob ein Export von Crossiety auf Ihre Webseite oder ein Import von Neuigkeiten auf Ihrer Webseite auf Crossiety umgesetzt werden soll. Zudem ist eine Live-Synchronisation der übertragenen Daten möglich. Das heisst: Anpassungen auf der einen Seite können auf der anderen Seite der Schnittstelle automatisch übernommen werden.

  • Anpassungen auf der Webseite oder Crossiety in Echtzeit (Live-Synchronisation)

  • Beidseitiger Datentransfer möglich (Export/Import)

  • Design der exportierten Daten kann beliebig angepasst werden

  • Aufwendige Implementierung

  • Programmierung des API-Gegenstücks bei ihrem Webseitenanbieter kann Zusatzkosten verursachen (je nach Anbieter unterschiedlich)

Implementierung der API-Schnittstelle

Anhand unserer API-Dokumentation (erhalten Sie auf Anfrage) wird Ihr Webseitenanbieter ein Gegenstück für den Import/Export programmieren können, sofern dieses nicht bereits vorhanden ist. Zudem sind in der Dokumentation auch alle nötigen Informationen für die Implementierung der Crossiety-Schnittstelle auf Ihrer Webseite aufgelistet. Die Darstellung der exportierten Daten kann dabei beliebig dem Design Ihrer Webseite angepasst werden.

1. Crossiety unter hallo@crossiety.ch kontaktieren und mitteilen, bei welcher Person Ihrer Gemeinde-/Stadtverwaltung die API-Funktion aufgeschaltet werden soll.

2. Nach der Freischaltung der API-Funktion durch Crossiety kann die entsprechende Person auf der Plattform unter «Profil» -> «API-Schlüssel» mit einem Klick auf den grünen Button «API-Schlüssel generieren» einen API-Schlüssel erstellen.

3. Dieser API-Schlüssel kann gemeinsam mit der benötigten API-Dokumentation und der nötigen Township-ID (auf Anfrage erhalten Sie beides von Crossiety) an den Webseitenbetreiber weitergeleitet werden. Am besten informieren Sie den Betreiber auch über Ihre genauen Wünsche zum Import oder Export der Beiträge.

Beispiele von implementierten API-Schnittstellen bei Crossiety-Partnergemeinden

Gemeinde Männedorf
(Export)

Gemeinde Buchrain
(Export)

    Dieses Feld muss nur ausgefüllt werden, wenn Interesse an einem API-Import besteht.
  • Nach Aufschaltung der API-Funktion kann diese Person bei sich im Profil einen API-Schlüssel generieren und diesen an Ihren Webseitenbetreiber weiterleiten.

Interesse an einer Schnittstelle?

Haben Sie Fragen zu unseren verschiedenen Schnittstellen? Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch. Wir freuen uns auf Ihre jederzeitige Kontaktaufnahme per E-Mail an hallo@crossiety.ch oder per Telefon unter +41 (0) 43 255 92 92.